Archive for Oktober, 2012

Umstrittene Doktorarbeit: Schavan wehrt sich gegen Plagiatsvorwürfe

Bildungsministerin Schavan verteidigt sich im Streit um ihre Dissertation: „Die Unterstellung einer Täuschungsabsicht weise ich entschieden zurück.“ Der offizielle Uni-Prüfer hingegen erkennt in ihrer Doktorarbeit nach SPIEGEL-Informationen den Charakter einer „plagiierenden Vorgehensweise“. (mehr …)

Herzstillstand: Längere Reanimation kann Prognose verbessern

Ann Arbor – Es gibt in den medizinischen Leitlinien keine feste Regel, wie lange die Reanimation bei einem Patienten mit plötzlichem Herzstillstand fortgesetzt werden sollte. Die Auswertung eines US-Registers im Lancet (2012; doi: 10.1016/­S0140-6736­(12)60862-9) zeigt jedoch, dass die Bemühungen nicht zu früh eingestellt werden sollten.

Das „Get with the Guidelines–Resuscitation“–Register der American Heart Association verzeichnet für die Jahre 2000 bis 2008 (Ende August) an 435 US-Kliniken 64.339 Patienten, die auf Intensiv- oder anderen Krankenstationen einen plötzlichen Herztod erlitten. Ausgenommen waren Patienten, deren Herz auf der Notaufnahme oder während einer kardiologischen Prozedur (Herzkatheter, Elektrophysiologie, Angiographie) unvermittelt den Dienst versagte. (mehr …)

Hochkarätige Dummheit – Dieb verschluckt Diamant und muss operiert werden

 
Auf Sri Lanka hat die Polizei einen Chinesen festgenommen, der auf einer Messe einen Diamanten stehlen wollte. Der Dieb hatte den Edelstein verschluckt. Der Plan ging in die Hose – der Edelstein jedoch, trotz Abführmitteln, nicht.
Ein Besucher einer Edelsteinmesse auf Sri Lanka hat einen umgerechnet 11 000 Euro teuren Diamanten verschluckt. Der Dieb wurde am Mittwoch festgenommen und ins Krankenhaus gebracht, wo ihm Abführmittel verabreicht werden sollten. Da der Stein jedoch in der Speiseröhre stecken geblieben war, sollte der Mann operiert werden.

Der Mann sei gemeinsam mit einem Komplizen an seinem Messestand erschienen, sagte Standbesitzer Suresh de Silva vom Belgrade International Edelsteinhandel. Einer habe ihn abgelenkt, während der andere den 1,5 Karat schweren und im Durchmesser rund sieben Millimeter großen Edelstein in die Hand nahm. Als er gemerkt habe, was die beiden vorhatten, habe er geschrien und den Dieb gemeinsam mit Umstehenden überwältigt. (mehr …)