Archive for Februar, 2013

Nur eingeschriebene Studenten sind versichert

Studenten stehen nur dann unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung, wenn sie offiziell  eingeschrieben sind. Der Besuch von Uni-Veranstaltungen ohne Immatrikulation reicht nicht aus, wie das  Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschieden hat. (mehr …)

Bildung International – Flächendeckende Studiengebühren in Bayern vor dem Aus

Per Landtagsbeschluss oder Volksentscheid wird über die Gebührenfrage entschieden – 1 Foto

Eines haben die österreichische und die deutsche Bildungspolitik gemeinsam: Das Thema Studiengebühren ist ein Dauerbrenner. Genauso wie die Ablehnung der Gebühren durch die Studierendenvertretungen. Nach Jahren der Gebühreneinhebung schaffen die deutschen Bundesländer nun nach und nach die Gebühren wieder ab. Das letztes Bundesland, das noch an den flächendeckenden Studiengebühren festhält, ist Bayern. (mehr …)

Regresse und Co: Wann teure Therapien kein Problem sind

Immer wieder kommt es wegen teuerer Arzneien zu Konflikten zwischen Patienten, Kassen und Ärzten. Dabei müssen sich Kollegen in vielen Fällen gar keine Sorgen machen. Ein Fachanwalt erklärt die Hintergründe.

 

BERLIN. Gerade bei seltenen Erkrankungen sind Ärzte oft unsicher, ob die Kasse die Therapiekosten nun übernimmt oder nicht. Zumal sich die Kosten hier meist fern von jeder Bagatellgrenze bewegen. (mehr …)

Hautpflege: Wann Feuchtigkeitscreme schadet

Im Winter braucht unsere Haut besonders intensive Pflege. Kälte und Wind sowie der Wechsel zwischen warmer Heizungsluft und eisigen Temperaturen im Freien machen sie rissig und trocknen sie aus. Um die Haut wieder geschmeidig zu machen, greifen viele zu Feuchtigkeitscremes. Damit tun sie ihr jedoch doch keinen Gefallen, sondern riskieren im schlimmsten Fall sogar Hautschäden. (mehr …)

Scharfe Kritik an geplanter Reform der Prozesskostenhilfe

Droht in Deutschland eine Zweiklassenjustiz? Das befürchten Opposition, Anwaltsverbände und Gewerkschaften. Ihre Kritik richtet sich gegen die Reform der Prozesskostenhilfe: Die geplanten Änderungen brächten die Waffengleichheit vor Gericht in Gefahr. Die Regierung weist die Vorwürfe zurück. (mehr …)

Von wegen nur Sex: Deutsche Männer kuscheln gerne

Umarmungen lieben deutsche Männer laut einer aktuellen Umfrage. Aber nur theoretisch. Denn an Zärtlichkeit denken sie im Alltag selten. Von klopfenden Herzen und Zeitnot.

„Männer sind Schweine, traue ihnen nicht mein Kind. Sie wollen alle nur das Eine – Weil Männer nun mal so sind“, sangen „Die Ärzte“ 1998 und landeten mit der Überspitzung des Klischees „Frauen suchen nach Liebe, Männer nach Sex“ einen Riesenhit. Dass das testosterongesteuerte Geschlecht jedoch lieber gleich zur Sache kommt und Streicheleinheiten als lästig betrachtet, ist jedoch anscheinend falsch. Deutsche Männer kuscheln nämlich laut einer neuen Umfrage des Happiness Instituts von Coca-Cola unter 2000 Bundesbürgern außerordentlich gerne. 80 Prozent sind glücklich, wenn sie mit ihrer Partnerin kuscheln. Drei Viertel aller befragten Männer zwischen 14 und 69 Jahren verspüren während eines romantischen Abends zu zweit Lebensfreude. (mehr …)